Database Publishing

Database Publishing

Gerade bei einem breiten Produktsortiment oder häufigen Änderungen und Erweiterungen des Sortiments ist die manuelle Erstellung von Print-Katalogen und Preislisten sehr zeitintensiv, teuer und fehleranfällig.

Hinzu kommen weitere Anforderungen durch mehrsprachige Vertriebsmaterialien im Zuge der Internationalisierung sowie gestiegene Anforderungen an die kanalübergreifende Bereitstellung von Daten im Zuge des Omnichannel-Marketings

Database Publishing ermöglicht die automatisierte, datenbankgestützte Erstellung von Katalogen und Preislisten und damit eine deutliche Reduzierung von Fehlern, Kosten und Zeitaufwand. Printprodukte in unterschiedlichen Sprachen lassen sich praktisch auf Knopfdruck generieren und sind so immer auf dem aktuellsten Stand.

Um ein effizientes Database Publishing zu implementieren braucht es 3 zentrale Komponenten:

  • Ein Produkt Information Management System, z.B. PIMCORE
  • Ein Layout-Programm, z.B. InDesign
  • Eine PlugIn, dass Layoutprogramm und PIM miteinander verbindet, z.B. EasyCatalog

 

Unser Dreamteam: PIMCORE + InDesign + EasyCatalog

PIMCORE

PIMCORE stellt die qualitativ hochwertigen Daten in den gewünschten Sprachen für die Erstellung des Print-Produktes zur Verfügung. Über einen kanalspezifischen Export werden die für den Druck relevanten Daten zu EasyCatalog exportiert und dort weiterverwendet. Dank Echtzeitschnittstelle kann EasyCatalog dabei jederzeit aktuelle Artikelinformationen im PIMCORE abrufen und in die InDesign-Vorlagen schreiben.

 

InDesign

Die über das Easy Catalog PlugIn gelieferten Daten werden in InDesign in eine Layout-Datei importiert und entsprechend des definierten Templates grafisch ansprechend gesetzt. Anschließend kann direkt aus InDesign eine druckfähige Datei im PDF-Format exportiert werden.

 

EasyCatalog

Das EasyCatalog PlugIn fungiert als Erweiterung von InDesign und ermöglicht dem Layoutprogramm die Verwendung externer Datenquellen. Über einmalig definierte Design-Vorlagen werden dabei bei jeder Katalog-Erstellung automatisch aktuelle Produktinformationen importiert und in dafür vorgesehene Platzhalter im  InDesign-Dokument eingefügt.

Vorteile

 

  • Konsistente und zuverlässige Daten dank “Single Point of Truth”-Konzept: Einmal durchgeführte Korrekturen stehen automatisch in allen Kanälen zur Verfügung. Die Datenqualität ist kanalübergreifend hoch und in allen Medien konsistent
  • Hohe Aktualität der Printprodukte: Veraltete Preise oder fehlende Produkte gehören der Vergangenheit an. Auch kurzfristige Änderungen und Korrekturen können direkt übernommen werden, so dass das Produkt immer auf dem aktuellen Stand ist.
  • Zeitersparnis: Die verkürzung der Produktionszeiten schafft Raum für zusätzliche Veröffentlichungen und garantiert eine kürzere Time-to-market
  • Entlastung der Mitarbeiter: Fehleranfällige Arbeiten wir das manuelle Übertragen von Leistungswerten werden reduziert. Das entlastet nicht nur die Mitarbeiter von ermüdenden Fleißarbeiten sondern reduziert auch die Fehlerquote deutlich.
  • Kostenersparnis: Der wesentlich geringere zeitliche und personelle Aufwand sorgt für deutliche Kosteneinsparungen, sowohl bei der Erstellung von Katalogen als auch bei späteren Korrekturen und Nacharbeiten. Fehldrucke und veraltete Produkte werden vermieden.